Ordo Equestris Vini Europae

Ordo Equestris Vini Europae

In Honorem Dei et In Honorem Vini

Ordo Equestris Vini Europae

Ordo Equestris Vini Europae

In Honorem Dei et In Honorem Vini

Ordo Equestris Vini Europae

Ordo Equestris Vini Europae

In Honorem Dei et In Honorem Vini

Ordo Equestris Vini Europae

Ordo Equestris Vini Europae

In Honorem Dei et In Honorem Vini

Ordo Equestris Vini Europae

Ordo Equestris Vini Europae

In Honorem Dei et In Honorem Vini

Paneuropa-Picknick

Am 19. August 1989, beim "Paneuropäischen Picknick" an der österreichisch-ungarischen Grenze, bekam der Eiserne Vorhang, der ab dem Ende des Zweiten Weltkrieges Europa in zwei Teile getrennt hatte, Risse. Im Rahmen eines Picknicks mit dem damaligen Paneuropa-Präsidenten Otto von Habsburg und ungarischen Oppositionellen an der Grenze gelang 661 Menschen aus der DDR die Flucht. Jedes Jahr erinnert eine Gedenkveranstaltung am Ort des Geschehens an diese wichtigen Schritt zur Freiheit des damaligen "Ostblocks".
Unter Führung des Magister Generalis des Ordo Equestris Vini Europae, Consul Primus Senatus Alfred Tombor-Tintera und des Generalsekretärs der Paneuropabewegung Österreich, Rainhard Kloucek, erinnerte man sich gemeinsam an dieses historische Ereignis und verkündet die Botschaft der Freiheit. Das Bekenntnis zur europäischen Einigung, die allen europäischen Ländern offen stehen muss, der Einsatz für den Rechtsstaat und der entschiedene Widerstand gegen jede Form des Totalitarismus sind die Kernpunkte unserer Werthaltung.

Scroll to top